B-Junioren werden Hallenkreismeister

Die diesjährige Futsal-Kreismeisterschaft startete mit 22 Teams des Kreises und 2 Gastmannschaften des Kreises Hanau (SG Bruchköbel), sodass die 24 Mannschaften in 6 Gruppen eingeteilt in die Runde gingen. Der JFV schickte 4 Teams ins Rennen um den Cup. Der Startschuss fiel in der Sporthalle in Oberau bereits Anfang Dezember.  Die Zuschauer sahen spannende und auch zum Teil sehr torreiche Spiele (z.B.: JFV  – JSG Obere Nidder  9:0) in den beiden Qualirunden. Nach den Spielen der Hin und Rückrunde setzten sich 3 Teams des JFV durch und erreichten die Zwischenrunde in Nidda. An der Zwischenrunde nahmen 18 Teams in 4 Gruppen teil. Hier konnten sich dann letztlich die beiden Hallenmannschaften des älteren B-Juniorenjahrgangs des JFV für die Endrunde qualifizieren. Auch diesmal gab es sehr torreiche Spiele (z.B.: JSG Vogelsberg – JFV 1:9) und am Ende wurde es fast eine Veranstaltung der JSG Obere Nidder, die gleich 5 Teams in die Endrunde brachten.

Die Endrunde in Nidda brachte dann noch einmal sehr spannungsgeladene und auch sehr torreiche Begegnungen zu Tage. Wobei sich die Favoriten der Gruppen wie erwartet durchsetzten konnten. Hier fiel besonders auf, das sich die JSG Obere Nidder I und die JSG Kefenrod in ihren Gruppen jeweils mit 10:0 Toren und dem Gruppensieg durchsetzen konnten. Der JFV konnte hier ebenfalls als Gruppensieger, sowie als Gruppenzweiter als einziger Verein 2 Teams in die Finalrunde schicken. In der Finalrunde kam es dann zum vorgezogenen Finale zwischen dem JFV und der JSG Obere Nidder. Hier gelang dem JFV ein 2:1-Erfolg und nach dem Unentschieden im zweiten Finalgruppenspiel der Oberen Nidder, reichte dem JFV ein 1:0 Erfolg gegen Germania Ortenberg zum erreichen des Endspiels. Der höchste Sieg bei dieser Kreismeisterschaft ging ebenfalls auf das Konto des JFV, es war ein 10:0 gegen die JSG Obere Nidder V.

Das zweite Team des JFV erreichte das Spiel um Platz 3, nach einem 2:0-Erfolg über die SG Büdingen und einer 0:2-Niederlage gegen die JSG Kefenrod. Im kleinen Finale unterlag der JFV dann der JSG Obere Nidder mit 0:3 und im Finale holte sich der JFV dann den Titel des Futsal-Kreismeisters 2014 gegen die JSG Kefenrod. Nach einem Spiel der vergebenen Tormöglichkeiten hieß es 0:0 und das Neunmeterschiessen musste her. Hier setzte sich der JFV dann mit 9:8 durch, wobei nicht nur Niklas im Tor, sondern auch die Schützen Almin, Marcel, Johannes, Tim und Falk gute Nerven bewiesen. Die besten Torschützen des JFV über die gesamte Futsal-Runde waren Almin (21 Tore) und Marcel (20 Tore). Für den JFV spielten: Niklas, Marcel, Almin, Moritz, Johannes, Vincent, Daniel Sch., Christopher, Marc, Robert, Steffen, Daniel Pf., Tim, Philipp, Falk, Endrit, Kevin, Mathias, Alexander, Konstantin, Christian. Gratulation an alle!

2014_B1-Hallenkreismeister

Veröffentlicht in News
Top